Visuelle PR

You are currently browsing articles tagged Visuelle PR.

In PR, Marketing sowie in Social Media ist Authenzität sehr wichtig. Dies betrifft natürlich auch das Thema Bilder! Bilder von Personen sollten daher stets aktuell sein, speziell Portraits für die Pressearbeit, Profilbilder für die Social-Media-Accounts sowie auch für die Mitarbeiter-Vorstellung auf der eigenen Webseite.

Hier eine Anekdote aus unserem PR-Agentur-Alltag, die illustriert, warum Sie hierauf Wert legen sollten:

Im Gespräch mit einer Redakteurin (ist schon eine Zeitlang her) tippte diese auf eine aktuelle Ausgabe, in der ein Geschäftsführer mit Foto abgedruckt war, mit dem wir zusammen arbeiteten. Ihre Worte: „Der braucht aber auch mal ein neues Bild. Dieses Bild mit dieser Krawatte haben wir schon hundertmal abgedruckt, das ist ja wohl schon uralt!“

Aus diesen Gründen sollten Portraitfotos in Pressearbeit und Marketing regelmäßig erneuert werden:

  • Es geht bei der Kommunikation in Bildern um Aktualität – es sei denn, man möchte die Firmenhistorie illustrieren und benötigt Fotos aus der Gründerzeit ;-) Read the rest of this entry »

Tags: , , , ,

Für viele Einzelunternehmer sowie kleine und mittlere Unternehmen ist die Pressearbeit das Kommunikationsmittel der Wahl, wenn es darum geht mehr Bekanntheit zu erzielen. Klar – kommuniziert wird auch auf anderen Ebenen, aber mehr Sichtbarkeit soll über die Medien erreicht werden. Oberstes Ziel ist es dabei, neue Kontakte zu erreichen. Die Berichterstattung in der Presse soll so einerseits dem Imageaufbau dienen, andererseits auch Interessenten anziehen.

Was manchmal von den Entscheidern nicht bedacht wird – nicht nur die PR-Botschaft alleine „lockt“ den Kunden, sondern vor allem auch passende Bilder. Die Frage nach einem professionellen Foto (nein – ein eingescanntes Passbild reicht nicht aus!) versetzt manchen Unternehmer jedoch häufig geradezu in Panik. Jedoch ist es gerade für einen neuen Interessenten besonders relevant zu erfahren, wer denn hinter einem Angebot steht (und mit wem er es womöglich künftig zu tun haben wird). Zur Sichtbarkeit gehört daher zwingend ein Gesicht – oder wenn es ein Team ist, auch mehrere Gesichter. Read the rest of this entry »

Tags: , , ,

Niklas Plutte, Rechtsanwalt

Niklas Plutte, Rechtsanwalt

Es ist wieder Webinarzeit bei Walter Visuelle PR! Diesmal haben wir mit einem Experten ein besonders brisantes Thema vorbereitet: Das Abmahnrisiko „Urheberrecht bei Bildern“. Rechtsanwalt Niklas Plutte gibt uns hierzu am Dienstag, 19. November, um 10.30 Uhr Einblicke in die aktuelle Rechtslage. Er zeigt vor allem die typischen Fehler auf, die man bei der Verwendung von Bildern machen kann. Am Ende des Webinars wird auf Fragen der Teilnehmer eingegangen.

Auf Webseiten, in Broschüren, bei Blog-Beiträgen und in allen anderen Bereichen der Kommunikation – überall findet man fehlerhafte oder unterlassene Urheberkennzeichnungen. In den Unternehmen ist das Bewusstsein kaum vorhanden. Meistens sind die Verantwortlichen in Marketing- und Presse-Abteilungen sogar der Meinung, alles ordnungsgemäß gekennzeichnet zu haben oder auf die Kennzeichnung verzichten zu können. Abmahnungen im vierstelligen Bereich sind hier üblich und nehmen immer mehr zu.

Der auf das Recht der Neuen Medien spezialisierte Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz zeigt typische Fehler bei der Verwendung von Fremdbildern auf. Er gibt den Teilnehmern konkrete Handlungsempfehlungen, worauf gerade bei Fremdbildern von Fotografen, Grafikern und aus Bilddatenbanken etc. geachtet werden sollte. Die Teilnahmegebühr beträgt 29,97 Euro zzg. MwSt.

Mehr Infos und Anmeldung auf edudip: “Bildrechte – der richtige Umgang mit Bildern”

Bildquelle: © Florian Schüppel

Tags: , , , ,

 

"Schafwandler" (Foto + Zeichnung: Michaela von Aichberger)

Als Grafikdesignerin mit einem ausgeprägten Hang zu „Notizbuchkritzeleien“ ist es natürlich nicht sooo schwer, „Visuelle PR“ für sich zu machen. Das wirklich besondere von Michaela von Aichberger sind aber immer wieder tolle Ideen für Aktionen (in der PR sprechen wir hier von Kampagnen…). Zuerst malte sie ihre Twitter-Follower… dann blickte sie mit viel Beifall der Community zurück auf die 70er und 80er Jahre… und heute begeistert sie in ihrem Blog und auf Instagram mit einem regelmäßigen Tippfehler-Quiz :-)

Wer schon immer gerne wissen wollte, wie ein „Kunstgeschichtee“ aussieht, ein „Hirngespenst“ oder ein „Einhörnchen“, der sollte jetzt zu Ihrem Blog klicken.

Übrigens, es ist ein offenes Geheimnis, dass Michaela am allerliebsten „flauschige“ Vertipper malt. Daher gehört die hier abgebildete Illustration „Schafwandler“ neben den reizenden „Elfenaten“ auch zu ihren persönlichen Lieblingsbildern…

Mein Guter-Laune-Tipp für den November ist daher: den RSS-Feed vom Blog nutzen, auf Instagram verfolgen und regelmäßig bei Michaela reinschauen!

 

Tags: , , ,

Und wieder ist ein Jahr vorbei…
Schwupdiwup… Du bist schon drei!

Mit diesem lustigen Sprüchlein gratulieren wir unserem Blog heute zum dritten Geburtstag!

Höhen und Tiefen hat er seit dem ersten Blogeintrag am 16. Mai 2009 erlebt, unser VisuellePR-Blog… insbesondere hat er Phasen durchlaufen, in dem sich mal mehr, mal weniger intensiv um ihn gekümmert wurde. Dieses Schicksal teilt er vermutlich mit vielen anderen Corporate Blogs… Es fehlen uns tatsächlich hin und wieder einfach die Ressourcen, noch häufiger zu posten. (By the way: Wir suchen aktuell eine/n Volontär/in, der/die auch unser Corporate Blog mitbetreuen soll!)

An Ideen und Themen für das Blog mangelt es eigentlich nie! Die Liste an noch aufzubereitenden Themen ist lang. Read the rest of this entry »

Tags: , , ,

„Bilder, die ins Herz treffen“: So heißt das neueste Buch von Prof. Dr. Dieter Georg Herbst, das kürzlich im Viola Falkenberg Verlag erschienen ist. Das Buch richtet sich an alle, die im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig sind. Thematisch stehen die Themen „Pressefotos gestalten, PR-Bilder auswählen“ im Fokus (dies ist auch die Unterzeile des Buchtitels). Meine Einschätzung: Dieses Buch sollte in keiner Pressestelle fehlen – zumal es meiner Kenntnis nach auch das erste Buch ist, das sich den Bildern in der PR so ausgiebig und exklusiv widmet.

Rezension Bilder, die ins Herz treffen

Bild: Viola Falkenberg Verlag

Klar: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte… Diesen Spruch hat jeder schon x-mal gehört, und hier nicken auch immer fleißig alle… Jedoch reicht es nicht, mit dieser Aussage nur einverstanden zu sein! Die PR muss auch endlich einmal dahin kommen, diesem Anspruch gerecht zu werden. Dies macht Professor Herbst mehr als deutlich. Der Autor weiß, wovon er schreibt: Er gilt als einer der anerkanntesten PR- und Bildexperten im deutschsprachigen Raum und unterrichtet auch an Universitäten zu diesem Thema.

Informationsträger statt Deko-Element

Was Journalisten in Gesprächen mit unserer Agentur schon vor mehr als zehn Jahren bestätigt haben, ist dass die Verfügbarkeit von Bildmaterial einen wesentlichen Einfluss auf die Themenauswahl hat… das ist auch heute noch so! Herbsts Vorwurf an die Unternehmen: Bilder werden fast immer nur als Deko-Element eingesetzt – dabei können sie mit Leichtigkeit ein hochleistungsfähiger Informationsträger sein! Ein weiteres Manko: Die meisten Bilder sind einfach zu belanglos. Vieles hat man so oder so ähnlich schon hundertmal gesehen. (Man denke nur an Bilder von Besprechungssituationen – immer das gleiche, und einfach langweilig!) An Pressestellen und PR-Agenturen geht die Aufforderung, in Bezug auf PR-Bilder endlich einmal etwas Bedeutendes zu bieten. Read the rest of this entry »

Tags: , , , , , ,

Eine kleine Randnotiz zur DMS EXPO 2011 und it & business 2011 in Stuttgart. Während unseres Besuches auf den beiden Fachmessen sind wir auf ein Phänomen aufmerksam geworden: Zahlreiche Aussteller beeindrucken durch professionelle Messeauftritte mit großflächigen und aufwändigen Messeständen, an denen sich Mitarbeiter aus Vertrieb und Marketing tummeln und um die Standbesucher bemühen. Visitenkarten, Datenblätter und Imagebroschüren werden großzügig verteilt und viele davon tragen mittlerweile einen QR-Code auf sich. Das Medium QR-Code ist also angekommen im Bewusstsein der Marketingabteilungen.

Scannt man die Codes jedoch, erwartet einen keine angenehme Überraschung: Unsere „Testexemplare“ verwiesen ausnahmslos auf die Homepage des jeweiligen Unternehmens. Nachdem man sich die Mühe gemacht hat, sein Smartphone zu zücken und den Code einzuscannen, bleibt man ein wenig enttäuscht zurück. Schließlich ist der Link zur Website ohnehin auf dem jeweiligen Papier aufgedruckt. Wo bitte ist also der Mehrwert des QR-Codes? Man kann sich zwar die Website ohne manuelle URL-Eingabe auf dem Telefon anschauen, jedoch gibt es keinen weitere Belohnung dafür, den Code eingescannt zu haben.

 

Bleiben Sie uns verbunden:
Die iPhone-App zum Visuelle PR-Blog
Download: http://bit.ly/m007WJ

 

 

Die Aussteller sollten sich im Vorfeld einer Messe Gedanken machen, wie sie den Code effektiv in ihr Marketing-Konzept integrieren können. Eine kleine Microsite mit exklusiven, auf die Messe abgestimmten Inhalten würde den Scan wesentlich wertiger wirken lassen. Denkbar wäre auch ein Online-Coupon, für den der Besucher am Messestand ein Give-away erhält: Damit ließe sich einerseits der Erfolg der QR-Codes konkret messen und zudem verankert sich das Unternehmen stärker im Bewusstsein. So bleibt lediglich ein fahler Beigeschmack zurück und der Effekt des QR-Codes verpufft ohne jede positive Wirkung.

Tags: , , ,

Die erste Woche nach unserer erfolgreichen Facebook-Verlosung hat uns wirklich etwas gefehlt. Die „Bescherung“ ist vorbei und der Alltag zurückgekehrt, während sich die Gewinner an Ihren Preisen erfreuen. Wir beschenken jedenfalls unsere Leser weiterhin mit frischem Content im VisuellePR-Blog. Hier kommen die Beobachtungen aus Kalenderwoche 36, die mit viel Kreativität aufwarten:

Alles muss raus!

Eine Art Facebook-Gewinnspiel veranstaltete auch Notebooksbilliger. Nachdem das Unternehmen eine größere Menge HT Touch Pads gekauft hatte, wurde der Verkauf der Geräte mit dem Fan-Dasein bei Facebook verknüpfen. Die eigenen Server waren dem Ansturm der Kaufinteressierten angeblich nicht mehr gewachsen und so lobte man den Verkauf der Touch Pads unter den Facebook-Fans aus. Binnen kurzer Zeit konnte man einen zweiseitigen Effekt beobachte. Zwar beschwerten sich zahlreiche „Fans“ bitterlich auf der Facebook-Fanpage, andererseits verdoppelte sich die Fan-Anzahl binnen kurzer Zeit und Notebooksbilliger durfte sich über beachtliche Aufmerksamkeit in den Internet-Medien freuen. Wir unterschreiben die Wesentaschenweisheit „Schlechte PR ist gute PR“ allerdings nicht. Read the rest of this entry »

Tags: , ,

Immer häufiger trifft das unvorbereitete Auge im öffentlichen Raum auf schwarz-weiße Quadrate in allen Größen, die mit Ihren Maserungen und Mustern auf den ersten Blick wirken wie abstrakte Kunst. Doch weit gefehlt: Hierbei handelt es sich nicht um die nächste Version von Graffiti, sondern um ein Marketingtool, das sich im asiatischen Raum bereits großer Beliebtheit erfreut. QR-Codes machen Menschen durch ihren „Überraschungsei-Charakter“ neugierig und schreien förmlich nach einer kreativen Nutzung im Marketingmix. Sie werden per Handy erfasst und leiten den Nutzer etwa zu einer Produkt-Website weiter. Der Trend scheint allmählich auch im technisch gegenüber Südost-Asien und Japan immer etwas rückständigen Europa anzukommen. Doch woher stammen die quadratischen QR-Codes und wie können sie eingesetzt werden? Eine kurze Reise durch die Geschichte dieser Technologie sorgt für Klarheit im Gewirr der Maserungen. Read the rest of this entry »

Tags: , ,

Ergänzt um die Kategorie Tourismus geht der PR-Bild Award von news aktuell und pressesprecher in die sechste Runde. PR-Agenturen, Unternehmen und Organisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind aufgerufen, Bilder, die in den letzten zwölf Monaten zur Kommunikation verwendet wurden, einzureichen und sich dem Urteil der Fachjury zu stellen. Als Preis winkt neben der renommierten Auszeichnung eine Leica D-Lux5 Kamera.  Die Siegermotive (siehe Video) des vergangenen Jahres überzeugten durch Ästhetik und greifbare Botschaften. Man darf gespannt sein, ob sich die zunehmende Bedeutung von visueller PR dieses Jahr in noch hochwertigeren Beiträgen niederschlagen wird. Folgende Kategorien werden prämiert:

  • Unternehmenskommunikation
  • Events und Kampagnen
  • Produktfoto
  • Porträt
  • NGOs (Non-Governmental Organizations)
  • Sonderkategorie: Tourismus

Beiträge zum Wettbewerb können bis zum 10. Juni unter diesem Link hochgeladen werden.

Tags: , , , , , ,

« Older entries