Blog

You are currently browsing articles tagged Blog.

In dieser Woche geht es rund – wir feiern gleich zweimal (online) Premiere:

Premiere Nr. Eins: Am morgigen Dienstag, 20. Mai, gibt es zum ersten Mal eine zweistündige Themen-Fragerunde der Kundenpfadfinder Akademie. Im 30-Minuten-Takt stellen sich die Trainer den Fragen der Teilnehmer zu vier verschiedenen Themen. Auf der Agenda stehen die Themen Facebook, Google+, Pressearbeit und Amazon-Shop. Trauen Sie sich, und fragen Sie, was Sie noch nie zu fragen wagten ;-) Oder wählen Sie sich ein und lassen Sie sich je 30 Minuten zu Ihrem Lieblingsthema inspirieren! Die Teilnahme ist kostenfrei.

Hier der Überblick zu Themen und Zeiten:

  • 10.00 bis 10.30 Uhr: Facebook Neuerungen
  • 10.30 bis 11.00 Uhr: Ihre Fragen zu Google+ und Google+ Unternehmensseiten
  • 11.00 bis 11.30 Uhr: Erfolgreiche Pressearbeit – Was Sie schon immer wissen wollten
  • 11.30 bis 12.00 Uhr: Amazon Shop – So entwickeln Sie Ihr passives Einkommen

Zur Premiere Nr. Eins zählt übrigens insbesondere, dass das Thema „Erfolgreiche Pressearbeit“ von Markus Walter zum ersten Mal im Rahmen des Programms der Kundenpfadfinder Akademie angeboten wird! Read the rest of this entry »

Tags: , , ,

Dieses Blog-Stöckchen zur Arbeitsweise von Bloggern (initiiert von Isabella Donnerhall) habe ich mir selbst geschnappt, weil ich es spannend fand, zum Beispiel bei Svenja Hofert, Gitte Härter und Monika Birkner mitzulesen. Und schon kommt man ja ins Grübeln, wie man die Fragen selbst so beantworten würde ;-)

Blogger-Typ

Aktuell blogge ich aus Zeitmangel leider nur recht sporadisch. Ich muss es zugeben, es war schon mal mehr Systematik und mehr Terminplanung dahinter. Das soll sich aber wieder ändern. Schließlich ist eine Content-Strategie auch langfristig wichtig!

Gerätschaften digital

Ich schreibe am liebsten an meinem PC, sehr selten formuliere ich Texte am iPad vor.

Fotos stammen sehr häufig von meinen iPhone 4S, teilweise bearbeitet mit der Instagram-App.

Inspiration kommt hingegen sehr viel übers iPad, wo ich das Flipboard sowie auch die Feedly-App nutze. Wenn mir hier interessante Themen begegnen, greife ich diese gerne im Blog auf.

Gerätschaften analog

Überwiegend sind dies eigentlich Ausdrucke von interessanten Artikeln, die ich als Inspiration für Beiträge gerne neben mir liegen habe. Sonst eventuell noch Papier und Stift.

Arbeitsweise

Hmmm… nicht ganz so strukturiert, wie ich es mir für eine durchgängige Content-Strategie wünschen würde! Aber: mit Spaß an der Sache! Read the rest of this entry »

Tags: , , , , ,

Foto: Leonie Walter

Ist Weihnachten auch eine Zeit für die Pressearbeit?
Na klar!

Mehr zu meinen Überlegungen rund um dieses Thema kann man heute im Adventskalendertürchen von Petra Schuseils „Lebenstempo-Blog“ nachlesen.

Da gehe ich u.a. darauf ein, worüber Journalisten sich auch zur Weihnachtszeit freuen – abgesehen von Plätzchen-Paketen und Geschenken :-)

Tags: , , , ,

Im Web wimmelt’s ab heute wie in jedem Jahr… Überall öffnen die Adventskalender wieder ihre Türchen. Darunter natürlich Petra Schuseils „Weihnachten plus X“ im Lebenstempo-Blog, wo auch unsere Agentur mitwirkt. Einige weitere Aktionen, die uns spontan begegnet sind, haben wir in diesem Beitrag zusammen gestellt.

Rätseln und Punkten

Beim Softwareanbieter Optimal Systems heißt es dran bleiben: Für den Adventskalender des Unternehmens muss man sich registrieren und jeden Tag durch das Beantworten von Rätselfragen Punkte sammeln. Hartnäckigkeit lohnt sich aber (hoffentlich!), denn als Gewinn winken Eintrittskarten für ein Event in der O2-World (nach Wahl) sowie ein Scan Snap Color Image Scanner von Fujitsu.

Kreativ und ein bisschen länger als „normal“

Cordula Nussbaum hat wieder ihren traditionellen Adventskalenders für Kreative Chaoten gefüllt. Mit Sprüchen und Tipps für mehr Gelassenheit sowie mit tollen Gewinnchancen auf Coachings, Bücher und einen Hotelgutschein wird die Wartezeit bis Weihnachten verkürzt. Bei ihrem Adventskalender wirken bekannte Autoren mit wie Sabine Asgodom, Jörg Löhr und Lothar Seiwert. Das besondere Plus: Es gibt noch zwei extra Türchen für den 1. und 2. Weihnachtsfeiertag!

Freunde grüßen und Glück haben

Tolle Preise locken auch beim Ferrero-Küsschen-Adventskalender auf Facebook. Die großen kommerziellen Anbieter wollte ich eigentlich hier nicht bevorzugt herausstellen, allerdings finde ich die Idee hier witzig: Die Facebook-Freunde senden Weihnachtsgrüße an ihre Freunde (das ist doch nett, oder?!), und mit etwas Glück erscheint das eigene Foto hinter dem Kalendertürchen und man gewinnt den Tagespreis. iPhones, iPads, Ice-Watches, Kinokarten, mydays-Gutscheine und mehr warten auf glückliche neue Besitzer!

Türlos und Gewinnfrei:

Den Gegenentwurf zum Adventskalender kann man im Blog von Kremer und Konsorten bestaunen. Jeden Tag ab 5 Uhr gibt es einen neuen Text rund um das Thema Weihnachten. Und zwar ohne Türchen und ohne Gewinne.

Gestartet wird mit einem Text zu: Gott.

Tägliche Tipps bis zum “Weltuntergang”:

Völlig schräg und gedanklich ziemlich weit weg vom Advent ist der Weltuntergangs-Countdown von Wieners + Wieners. Jeden Tag bis zum offiziellen Weltuntergang (laut den Mayas) am 21.12.2012 gibt es von den Sprachexperten einen Tipp, der den Abschied von der Welt zu einer runden Sache macht… Nach dem Motto: “Bringen Sie sich so richtig schön in Weltuntergangsstimmung!”

Tags: , , ,

Schon einmal etwas von Pinterest gehört?

„Ach, das ist wieder nur so ein neues Social-Media-Netzwerk wie Facebook und Twitter“, denken Sie? „Und nichts fürs Business…“ – diese Einschätzung ist allerdings falsch!

Foto: Leonie Walter

Tatsache ist: Pinterest bietet auf einfache Weise ein enormes Potenzial, um einerseits Freunde, Fans oder eine Community zu begeistern. Zum anderen aber spült Pinterest heute schon enormen Traffic auf Webseiten… und zwar mehr als Facebook!

Dies zumindest sollten Gründe dafür sein, sich die Plattform einmal genauer anzuschauen, um nicht vorschnell zu urteilen.

Was ist denn eigentlich Pinterest? Pinterest gleicht einer Pinnwand, an die der Nutzer interessante Bilder hängt. Nur dass das Pinnen über eine kleine Applikation im Webbrowser erfolgt. Hier kann man dann noch einen kleinen Satz oder Tags dazuschreiben und das Bild einem „Board“ zuordnen (was einer zuvor vergebenen Kategorie entspricht). Dies ist für jedermann sehr, sehr einfach umzusetzen.

Die wichtigsten Gründe für den Einsatz von Pinterest kann man übrigens in dieser hübschen Grafik nachlesen (wo? natürlich auf Pinterest!)!

Nun gilt es, auch als Firma geeignete Bilder für Pinterest aufzuspüren. Wichtig ist, dass diese möglichst auf der eigenen Homepage, im Blog oder in einen Shop führen sollten, denn sonst hat man von dem Pinterest-Hype wenig. Die Bloggerin Kelly Lester hat in einem Beitrag „Fünf Wege, um gut teilbare Pinterest-Bilder für Ihr Business zu kreieren“ (in englischer Sprache) einige Tipps zusammengestellt. Diese greife ich hier gerne mit zusätzlichen eigenen Überlegungen auf:

1. Jeder Blogpost braucht ein Bild!

Sie bloggen? Dann sollten Sie bei jedem Blogpost Wert auf ein aussagekräftiges Bild legen, das die Message des Textes zusammenfasst. Beispielsweise könnte eine Checkliste in einem Bild auf die Kernmessages verdichtet werden (und ja, auch Text in einem JPG ist ein pinnbares Bild für Pinterest!). Auch Collagen, zum Beispiel mit Bildern aus einem Tutorial, sind geeignete Pinterest-Bilder. Ich selbst pinne seit kurzem jeweils das Teaserbild eines Blogposts in einem eigenen Board (bitte diesem und meinen anderen Pinterest-Boards gerne folgen, ich freue mich!).

Noch eine Anregung hierzu: Das PR-Journal von Gerhard Pfeffer pinnt beispielsweise die Jobanzeigen seiner Inserenten in ein spezielles Board. Gute Idee, oder? Die Follower können dann bei Interesse sofort auf die Anzeige klicken und sich diese auf der PR-Journal-Seite anzeigen lassen. Read the rest of this entry »

Tags: , , , , ,

Und wieder ist ein Jahr vorbei…
Schwupdiwup… Du bist schon drei!

Mit diesem lustigen Sprüchlein gratulieren wir unserem Blog heute zum dritten Geburtstag!

Höhen und Tiefen hat er seit dem ersten Blogeintrag am 16. Mai 2009 erlebt, unser VisuellePR-Blog… insbesondere hat er Phasen durchlaufen, in dem sich mal mehr, mal weniger intensiv um ihn gekümmert wurde. Dieses Schicksal teilt er vermutlich mit vielen anderen Corporate Blogs… Es fehlen uns tatsächlich hin und wieder einfach die Ressourcen, noch häufiger zu posten. (By the way: Wir suchen aktuell eine/n Volontär/in, der/die auch unser Corporate Blog mitbetreuen soll!)

An Ideen und Themen für das Blog mangelt es eigentlich nie! Die Liste an noch aufzubereitenden Themen ist lang. Read the rest of this entry »

Tags: , , ,

Der Blogger ist ein spezieller Zeitgenosse. Diese Erkenntnis hat sich mittlerweile rumgesprochen in der Medienwelt. Er ist gerne individuell und er verweigert sich den standardisierten Abläufen der „Holzmedien“. Bevorzugt schreibt sie oder er bösartige Verrisse und subjektiv eingefärbte Berichte, die keine Pressestelle zur verpönten Autorisierung zu sehen bekommt. Ungeachtet dieser immer noch kursierenden Stereotype sind etablierte Blogger, die ihre Expertise auf bestimmten Themenfeldern oftmals jahrelang pflegen, zu wichtigen Multiplikatoren geworden. Man kann und sollte sie also in seine Medienplanung mit einbeziehen. Read the rest of this entry »

Tags: , , , , ,

Nachdem Tim Krischak von Kommunikation-zweinull seine  Aktion „Rettet die Blogroll“ bis zum 27.5. verlängert hat, wollten auch wir die Chance ergreifen und einen aktiven Beitrag zur Rettung der bedrohten Art Blogroll leisten. Zwar verfolgen wir zahlreiche Blogs als treue Stammleser mit, hatten bis jetzt aber keine eigene Blogroll installiert. Damit sich das ändert, kann der Besucher von visuellepr.de nun über den Reiter Blogroll einen Blick in unsere interne Web-Bibliothek werfen. Dort findet man einen Mix aus diversen Themen, die im weitesten Sinne mit Public Relations zu tun haben. Von Social-Media-Blogs hin zu Rhetorik und Work-Life-Balance sollte für jeden etwas dabei sein. Wir werden regelmäßig aktualisieren und sind für weitere Lese-Tipps dankbar! Sollte sich jemand vergessen fühlen, bitte einen Kommentar hinterlassen ;-) Hier also ein Überblick unserer „Must-Reads“. Viel Spaß!

http://www.pr-fundsachen.de/ Studenten der FH Darmstadt nehmen das Social Web aus PR-Sicht unter die Lupe

http://www.thomashutter.com/ regelmäßige Anlaufstelle rund um Social Media

http://faz-community.faz.net/blogs/netzkonom/default.aspx Holger Schmidt schreibt fundiert über Social-Media-Themen in der FAZ

http://www.rhetorikblog.com/ Anregungen rund um Rhetorik, Meetings, Präsentationen

http://www.prblogger.de/ aktuellste PR-Themen werden hier von Klaus Eck und seinem Team sehr kompetent aufgegriffen

http://www.karrierebibel.de Studien, Informationen, Linktipps rund um Karrierethemen und Social Media

http://www.schreibnudel.de/ inspirierende Schreibtipps für Texte aller Art von Gitte Härter

http://www.lebenstempo.de Anregungen und Fragestellungen zum Nachdenken über die Work-Life-Balance und den eigenen Genius von Coach Petra Schuseil

http://www.erfolgs-blogging.de/ Jürgen Schnick gibt gute Tipps rund ums Thema Bloggen

http://www.danielrehn.wordpress.com/ Tipps, Links und Zahlen rund um Social Media

http://www.socialmediaevolution.de/ Ausführliche, gut aufbereitete Beiträge zu Social Media

Tags: , , , , ,

Diese Woche haben wir viele Beiträge im Social Web gefunden, die sich um Social Media selbst drehen. Für alle Unternehmen, die hier aktiv werden wollen oder es bereits sind, stecken hier interessante Gedankengänge drin. Wir raten zur Lektüre :-)!

Social Media Monitoring: Zahlen in den Kontext setzen

Foto: Leonie Walter

Schauen sich Unternehmen ihre Follower- und Fan-Zahlen im Vergleich zu anderen Firmen an, bekommen sie womöglich einen Schock. Doch macht es Sinn, wenn ein Unternehmen, das gerade mit Social-Media-Aktivitäten gestartet ist, sich mit, sagen wir mal, Coca Cola vergleicht? Eine rhetorische Frage!

Read the rest of this entry »

Tags: , , , ,

Foto: (c) 2011 www.fittkaumass.de

Die Anzahl der regelmäßigen Nutzer von Facebook steigt stetig, wie eine aktuelle Studie zeigt. Und das trotz zahlreicher weiterer Angebote an sozialen Netzwerken, Warnungen von Verbraucherschützern und Meldungen über die nur unzureichend gewährleistete Datensicherheit. Für die Untersuchung wurden 105.163 deutschsprachige Internet-Nutzer herangezogen. 43,5 Prozent davon sind bei Facebook registriert. Von diesen loggen sich 64,4 Prozent mindestens einmal wöchentlich dort ein, um ihre Kontakte zu pflegen. Das Business-Netzwerk Xing, mit einem Anteil von 24,6 Prozent, wird lediglich von 18,4 Prozent der Nutzer regelmäßig besucht. Noch weiter abgeschlagen sind die VZ- und weitere soziale Netzwerke.
Kommentare und interessante Zahlen darüber, wie die Nutzung in anderen Ländern aussieht, finden sich bei netzwertig.com.

Social-Media-Monitoring

Unternehmen können jetzt Stimmungen und Trends in Social-Media-Kanälen erkennen und direkt reagieren. Das Webmonitoring-Tool „na media sonar“ der dpa-Tochter newsaktuell soll laut Anbieter „als Planungs-, Steuerungs- und Kontrollwerkzeug für die Kommunikationsarbeit dienen“. Es ermöglicht den Anwendern, Beiträge über sich und ihre Produkte zu finden und diese zu analysieren. Das Tool ergänzt den Originaltextservice von newsaktuell, mit dem sich Meldungen an Redaktionen und über soziale Netzwerke verbreiten lassen. Sinnvoll ist Social-Media-Monitoring beispielsweise, um negative Beiträge rasch zu finden und auf diese zu reagieren.

Social Media – nein danke

Jedenfalls nicht während der Arbeitszeit, meinen zwei Drittel der für eine Studie befragten Fach- und Führungskräfte aus der IT-Branche. Die Gründe sind unterschiedlich: 40 Prozent befürchten, dass ihre Mitarbeiter die Social-Media-Kanäle für private Zwecke nutzen und Arbeitszeit vergeuden. 26 Prozent sehen eher Risiken für die IT-Sicherheit und würden die Dienste am liebsten sperren. Immerhin 34 Prozent sehen aber auch Vorteile, etwa einen schnellen und unkomplizierten Austausch von Informationen. Während einige Unternehmen wie beispielsweise VW und die Commerzbank den Zugang zu externen sozialen Netzwerken tatsächlich gesperrt haben, gibt es aber auch zahlreiche gegenteilige Beispiele (Otto, Daimler, u.a.)

Google goes Social Media

Das Social Web gewinnt im Vergleich zur Suchmaschinenoptimierung an Bedeutung. Diesen Schluss legt zumindest die aktuellste Neuerung aus dem Hause Google nahe. Wer beispielsweise seinen Twitter-Account mit seinem Google-Profil verknüpft, bekommt bei der Suche nach einem Stichwort auch Beiträge seiner Follower angezeigt. Die Vermutung, dass diese Suchergebnisse eine „hohe Relevanz für den Suchenden“ haben, scheint zu stimmen. Vertraut doch laut verschiedenen Studien die Mehrheit der Internetnutzer eher den Empfehlungen anderer User als klassischer Werbung.

Wie Blogger zur Identifikationsfigur werden

„Qualität plus Charakter mal Kontinuität“ lautet die Formel, die Blogger berücksichtigen sollten, um sich im Netz zu behaupten. Diese haben wir bei deutschemarkenarbeit.de entdeckt und geben sie gern weiter. Als Vorbilder für Blogger werden bekannte und teilweise seit Jahrzehnten erfolgreiche Marken wie Meister Proper und Coca Cola herangezogen.

Tags: , , , ,

« Older entries