Weiterbildung ist für mich persönlich ein wichtiges Thema. Ich bin teilweise überrascht, wie viele Menschen sich im Erwachsenenalter gar nicht mehr weiterbilden möchten oder die Art der Weiterbildung ausschließlich einem Arbeitgeber überlassen. Nun gut, ich bin selbstständig, also entscheide ich ohnehin über meine Weiterbildung. Und ich gebe ihr auch eine hohe Priorität – schließlich profitiere ich sofort und unmittelbar davon.

So bilde ich mich weiter: Ich lese viele Bücher, höre Hörbücher (auf CD bzw. als Downloads), besuche Seminare und Webinare und nutze auch Podcasts, Audio-Files und Apps sowie E-Mail-, Video- und Audio-Kurse. Es sind dabei nicht nur fachliche Themen rund um PR, Pressearbeit und Social Media, in denen ich mich weiterbilde, sondern auch persönliche Lebensbereiche sowie Sprachen. Man kann leicht erkennen, es gibt bei mir kein bevorzugtes „Format“ – jedes hat seine Berechtigung. Read the rest of this entry »

Tags: ,

Die CeBIT 2014 ist vorbei – und das Medienecho gemischt. Die Messeverantwortlichen loben das neue Businesskonzept, und einige Aussteller wünschen sich teilweise das Consumer-Publikum zurück. Mit 210.000 Besuchern lag die Messe deutlich unter Vorjahresniveau (285.000 Besucher), nur sagen die Zahlen nicht viel, da die Messe-Ausrichtung sich sichtbar verändert hat.

Wir sind begeistert

Wir waren – wie immer – als Besucher beziehungsweise in der Mission der Public Relations vor Ort und ziehen als Fazit: Die CeBIT 2014 hat uns überzeugt. Wir hatten sehr gute, inspirierende Gespräche, viele bekannte und neue Gesichter gesehen und uns auch von kreativen Ideen und guten Standkonzepten begeistern lassen. Der B2B-Charakter dieser CeBIT war deutlich spürbar, und dennoch war es ein Großereignis mit besonderem Flair. Was dieses Jahr auch wunderbar „mitgespielt“ hat, war das Wetter – in Hannover war Frühling, Sonne und strahlendblauer Himmel! Read the rest of this entry »

Tags: , ,

Bereits zweimal haben wir inzwischen auf der Webinar-Plattform edudip das Format „Meet the Experts“ gewagt. In diesen einstündigen Webinaren stellen wir uns den spontanen Fragen der Teilnehmer – ohne Netz und doppelten Boden ;-) . Im Vorfeld waren wir uns sehr sicher, dass uns so schnell keine Frage zu Pressearbeit und PR, Marketing oder Vertrieb aus der Bahn werfen würde… schließlich sind Markus und ich bereits jeweils mehr als 15 Jahre selbstständig in der PR-Branche. Seid Ihr gespannt auf unser Fazit?!

Überschaubare Teilnehmerzahl

Nun, zunächst war interessant, dass beide bisherigen Frage- und Antwortrunden nur von einem kleinen Teilnehmerkreis besucht wurden. Minimum waren drei Leute durchgängig dabei, teilweise aber auch fünf oder sechs eingewählt. Die kleine Teilnehmerzahl steht im Kontrast zu unseren sonstigen Webinaren, wo oft 50 und mehr PR-Interessierte dabei sind. Es lagen jeweils noch weitere Anmeldungen vor, aber – wie durchaus üblich bei Online-Events dieser Art – gibt es auch immer eine gewisse Anzahl an „No-Shows“. Darüber hinaus gibt sich bei der Frage- und Antwort-Runde nicht jeder namentlich zu erkennen – diese Teilnehmer haben dann Phantasienamen oder sind von edudip als Signore oder Signora Incognito gekennzeichnet.

Weitreichende Fragen

Wir fänden es zwar noch schöner, wenn wir mit diesem Webinar-Format noch viel mehr Menschen Impulse geben könnten. Andererseits waren die beiden ersten Termine durchaus intensiv und herausfordernd, denn es kamen interessante Fragen. Diese deckten ein großes Spektrum ab: Angefangen von „Welche Social-Media-Plattform ist die beste für ein Beratungsangebot im Veränderungsmanagement, um Entscheider zu erreichen?“ über „Wie bekomme ich neue Newsletter-Abonnenten?“ bis hin zu „Lohnt sich Pressearbeit im Zeitalter von Online-Portalen noch?“. Diese Beispiele sollten reichen, um einen Eindruck zu vermitteln… Read the rest of this entry »

Tags: , , ,

Webinare sind heute kaum noch wegzudenken. Sie dienen im Marketing dazu, Kostproben von Schulungen und Beratungen zu geben. Sie eignen sich auch in der Kundenberatung und im Coaching sowie für den Austausch untereinander. Sie können sehr effizient zur Wissensvermittlung für Weiterbildungen und Schulungsmaßnahmen genutzt werden. Webinare versammeln auch Projektmitarbeiter zu virtuellen Team-Meetings. Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Unsere PR-Agentur betreibt seit November letzten Jahres eine Akademie auf edudip. Hier laden wir Kunden und Interessenten regelmäßig zu abwechselnden Kommunikations-Schwerpunkten ein und geben viele Erfahrungen und Experten-Wissen aus unserer langjährigen Tätigkeit in der PR preis. Spezielle Tipps und Impulse erhalten unsere Webinar-Teilnehmer dazu, wie sie ihre Kommunikationsmaßnahmen auch vertriebsunterstützend ausrichten können.

Der Vorteil der Webinare liegt auf der Hand: Sie bieten für den Teilnehmer die Möglichkeit, direkt vom Arbeitsplatz aus oder vorm heimischen Rechner an einer Veranstaltung im Web teilzunehmen. Das spart Zeit und Fahrtkosten.

Wichtig: Teilnehmer im Webinar aktivieren

Was bei Präsenzveranstaltungen gilt, ist für Webinare noch viel wichtiger: Die Teilnehmer sollten intensiv mit einbezogen und am Ball gehalten werden, damit sie nicht gedanklich „abwandern“, zwischendurch E-Mails checken oder bei Facebook schauen, was es neues gibt. Hierzu bieten die Webinar-Plattformen etliche hilfreiche Funktionen, wie etwa den Chat, Smileys und Symbole, Whiteboards, Zeichenstifte und Umfragetools. Wenn diese sinnvoll eingesetzt werden, kann der Referent mit den Teilnehmern interagieren. Read the rest of this entry »

Tags: ,

Es gibt natürlich 1.001 und noch mehr Gründe, auf die CeBIT zu fahren! Aber heute nennen wir drei wichtige Argumente für alle Netzwerker und Blogger!

1. Das Thema Social Business rückt auf der diesjährigen CeBIT in den Mittelpunkt. Unter anderem wird an zwei Tagen, nämlich am 10. und 11. März die CeBIT Social Business Arena 2014 veranstaltet. Hier werden nicht nur Funktionen und Technik diskutiert, sondern vor allem auch der Kulturwandel, der in Unternehmen nötig ist, um wirklich “social” zu sein. Unser Kunde, die Intranet-Agentur IPI GmbH, ist vor Ort mit von der Partie und wird u.a. in Keynotes und im “Fireside-Chat” den strategischen Wert von Sozial-Funktionen im Intranet vorstellen. Erste Einblicke gibt es dazu schon vorab im CeBIT-Blog im Interview mit IPI-Geschäftsführer Holger Dümpelmann.

2. Für Blogger gibt es wieder eine geführte Blogger-Tour. Den Service bietet die CeBIT seit nunmehr vier Jahren in Zusammenarbeit mit der Redaktion der t3n. Blogger haben so die Möglichkeit, die Messe aus Sicht der t3n-Redakteure kennen zu lernen. Es gibt die Gelegenheit, Produkte zu testen, Interviews zu führen und Fotos zu machen. Übrigens bietet die Messe Bloggern weitere Vorteile wie Zugang zu exklusiven Locations und Events (bitte Richtlinien zur Akkreditierung beachten).

3. Die CeBIT bietet die optimale Gelegenheit zum Netzwerken. Das war schon seit Jahren so. Viele Erstkontakte zu Business-Partnern haben wir in der Vergangenheit bereits in Hannover geknüpft. Zahlreiche Veranstaltungen im Rahmen der Messe oder auch drumherum laden zum Kennenlernen und Austausch ein. Auf der Social Business Arena beispielsweise, die wir in diesem Jahr besonders im Fokus haben, gibt es eine Lounge sowie auch organisierte Netzwerk-Treffen für Experten und Praktiker. Darüber hinaus kann man natürlich auch an den vielzähligen Abendveranstaltungen tolle Menschen treffen.

Sehen wir uns in Hannover?

Tags:

Gleichgesinnte zum Austausch treffen – und das auch noch in der eigenen Stadt: Möglich machte dies vergangene Woche das 2. Wiesbadener Bloggerinnentreffen, ins Leben gerufen vom Netzwerk Ariadne. Zwölf Frauen aus Wiesbaden und dem Rheingau kamen – alle mit höchst  unterschiedlich thematischen Interessen, aber mit der Gemeinsamkeit des Bloggens und dem Interesse an Social Media. Das Interesse an dieser nicht-öffentlichen Veranstaltung war hoch, die Warteliste lang. Und für das nächste Treffen gibt es bereits zahlreiche Anmeldungen.

Impulsvortrag “Selbstvermarktung durch Blogs”

Das gegenseitige Kennenlernen und das Netzwerken standen vergangenen Donnerstag im Vordergrund. Anregungen fürs eigene Blog kamen dabei auch nicht zu kurz. Ich selbst hatte die Ehre, einen Impulsvortrag zum Thema „Selbstvermarktung durch Blogs“ zu halten. Dieser bestand aus zwei Teilen: Im ersten Teil widmete ich mich der Frage, warum man überhaupt bloggen sollte. In erster Linie ging es hier darum, einen Expertenstatus aufzubauen – aber nicht nur! Im zweiten Teil habe ich Tipps gegeben, wie man die Wahrnehmung bei den Lesern noch erhöhen und mehr Reichweite bekommen kann. Auf die Inhalte des Vortrags werde ich in Kürze hier im Blog noch einmal eingehen. Wie ich dem Feedback der Runde entnehmen konnte, gab es für die anwesenden Damen einige Aspekte – selbst wenn sie nicht immer neu waren – die für Inspiration gesorgt haben.

Ich habe an diesem Abend in “Mephistos Bullenstall” (Gastronomie an der Wartburg) viele spannende Frauen kennen gelernt und mich gleich überall vernetzt. Mitzubekommen, was es Neues von den Wiesbadener Bloggerinnen gibt, ist ganz einfach: Auf Facebook kann man dem Netzwerk Ariadne folgen, diese verlinkt (fast) täglich die neuesten Blogbeiträge von uns Bloggerinnen!

Brandneu: Zwei offizielle Hashtags gibt es jetzt auch: #Ariadne weist auf Neuheiten aus dem Netzwerk hin, #WiBT auf die Bloggerinnentreffen. Damit bleibt Ihr immer up-to-date!

 

*Edit (27.02.2014): Über das Bloggerinnen-Treffen berichten auch das Mienchenblog und das Netzwerk Ariadne.

Tags: , , ,

Solange sie mit Kommunikation zu tun hat, dürfen Sie uns kommenden Freitag, 28. Februar, um 10.00 Uhr, jede Frage stellen: Erstmals seit Eröffnung unserer edudip-Akademie veranstalten wir, Leonie Walter und Markus Walter, ein Frage- und Antwort-Webinar unter dem Motto „Meet the Experts“!

Dieses Webinar folgt keiner vorgefertigten Präsentation, sondern widmet sich den individuellen Fragen der Teilnehmer. Fragen sollten idealer Weise vorab eingesendet werden. Eine genaue Beschreibung des Ablaufs können Sie in der Webinareinladung lesen.

Wir beantworten Fragen rund um die Pressearbeit und Social Media sowie zu den angrenzenden Bereichen Vertrieb/Leadgenerierung, Marketing etc. Gerne können einzelne Themen auch in der Gruppe im Webinar diskutiert werden. Wir sind sicher: Jede Teilnehmer wird aus diesem Webinar viele Anregungen und Impulse mitnehmen!

Die Teilnahme ist kostenfrei. Hier geht’s zur Anmeldung zu „Fragen und Antworten – Meet the Experts“. Sehen wir uns?

Tags:

Andreas Buhr ist Vertriebs-Experte und Präsident der German Speaker Association (Foto: Nadin Meloth)

Einen inspirierenden und interessanten Vortrag von Andreas Buhr („Die Umsatzmaschine“) zum Thema „Vertriebsintelligenz® für Trainer und Coaches“ habe ich am vergangenen Donnerstag erlebt. Die Regionalgruppe Rhein-Main der German Speakers Association (GSA) hatte eingeladen.

Andreas Buhr brachte in seinem unterhaltsamen Vortrag sehr wesentliche Botschaften rüber. Vielleicht nicken Sie jetzt beim Lesen und denken „Ja, klar!“… Dennoch denke ich, man kann es nicht oft genug sagen:

  1. Positionierung und Marketing sind für die Zielgruppe der Trainer und Coaches am allerwichtigsten. Was brächte es denn auch, mit dem Flipchart im Keller tolle Reden zu schwingen, aber keine Teilnehmer zu haben ;-) ?
  2. Der Kunde ist der, der die Rechnung bezahlt. Deswegen muss die Botschaft eines Trainers und Coaches an die Zielperson ausgerichtet werden. Geübt wurde von den Teilnehmern des Vortrags daraufhin ein knackiger 10-sekündiger Sales-Pitch in einem Satz!
  3. Um zu überzeugen, muss die eigene Begeisterung auf den Kunden übertragen werden. Dafür benötigt man Klarheit in der eigenen Rolle. Expertise muss mit Passion einhergehen!
  4. Es ist wichtig, sich auf den Kunden 3.0 einzustellen. Dieser ist top-informiert, selbstbewusst und kritisch. Daher ist die Frage: Was ist heute zu tun, damit Sie morgen noch mitspielen können? Buhrs Antwort darauf: Google, Mailingliste und Facebook ;-)

Darüber hinaus gab es noch viele weitere gute Impulse und Tipps. Ein Lob geht auch an die Organisatoren der GSA, das war eine wirklich gelungene Veranstaltung! Wer mehr erfahren möchte, kann sich gerne mit uns dazu austauschen. Hierzu einfach eine Mail an L.Walter(at)pressearbeit.de senden!

Darüber hinaus greifen wir ähnliche beziehungsweise ergänzende Themen in unserem morgigen Webinar auf: „7 Content-Tipps zur Kundengewinnung“.

Tags: , ,

Über den Sinn oder Unsinn eines XING-Impressums mag man sich streiten – wer Abmahnungen entgehen will, der sollte sich zügig eines auf seinem Profil anlegen!

Seit gestern Abend (so meine Wahrnehmung) schlägt es Wellen im Social Web: Gleich mehrere Rechtsanwälte haben offensichtlich von einem Kollegen Abmahnungen wegen eines fehlenden XING-Impressums auf ihrem Profil erhalten.

Im Blog von Rechtsanwalt Schwenke kann man Genaueres (und wirklich Absurdes) nachlesen: Der Anwalt erläutert in seinem Blogpost von heute, dass er bereits seit Jahren eine Impressum auf XING führe und dies sogar immer in Schulungen als Beispiel zeige. Obwohl ihm daraus letztlich kein Vorteil erwächst, fühlte sich der abmahnende Kollege wohl benachteiligt im Wettbewerb (!): http://rechtsanwalt-schwenke.de/xing-impressum-abmahnung-challengeaccepted/

Wie kann man nun ein Impressum auf XING anlegen? XING-Profi Joachim Rumohr zeigt’s in seinem Blog. Es gibt im Profil extra eine Stelle, an der sich das Impressum eintragen lässt. Hier geht’s zur Anleitung fürs XING-Impressum: http://www.rumohr.de/blog/2013/xing-profile-jetzt-mit-impressum/

Ich persönlich finde eine Abmahnwelle unter Rechtsanwälten generell schon irrsinnig.  Leider verunsichert eine solche Aktion auch immer wieder Menschen, sich auf Social Media zu zeigen und hier mitzuwirken.

Wie stehen Sie zum XING-Impressum und der Abmahnwelle gegen Anwälte?

Tags: , , , ,

Am vergangenen Freitag präsentierte die IHK Wiesbaden anlässlich des Tags der offenen Tür zwei Vorträge mit viel Praxisnutzen. Der Profi für Online-Marketing Dr. Torsten Schwarz gab unter dem Motto „Nur eine Homepage zu haben reicht nicht!“ einen Überblick, wie sich regionale Anbieter in Suchmaschinen besser vermarkten. Und PR-Experte Markus Walter, Geschäftsführer von Walter Visuelle PR, hatte für die anwesenden Zuhörer viele Tipps parat, wie Sie das eigene Unternehmen mit dem geschickten Einsatz von Social Media bekannter machen. Er stellte im Laufe des Vortrags auch verschiedene Beispiele vor, wie KMU heute schon in Social Media erfolgreich kommunizieren.

Die Reaktionen auf den Vortrag waren beeindruckend. Vielen Dank für die Rückmeldungen im Anschluss, die uns hierzu persönlich, via XING sowie per E-Mail erreichten! Stellvertretend für alle hier das Statement des Wiebadener Hut-Mühlenbeck-Shops auf unserer Facebook-Fanpage: „Wir haben an einem interessanten Vortrag von Markus Walter in der IHK Wiesbaden teilgenommen und viele wertvolle Tipps mitgenommen. Vielen Dank dafür und bis ganz bald.“ Wir freuen uns sehr über dieses tolle Feedback :-)

Natürlich kann man sich in einem 45-minütigen Vortrag dem komplexen Thema der Social-Media-Kommunikation nur annähern. Die Gelegenheit, das Wissen zu Social Media zu vertiefen, gibt es jedoch im Rahmen unserer edudip-Akademie regelmäßig. Hier veranstalten wir Webinare zu Kommunikationsthemen rund um Pressearbeit, Selbstmarketing für Einzelunternehmer und KMU sowie zu Social-Media.

Nächstes Webinar zu Social Media für KMU:

Im nächsten Webinar am 18. Februar gibt Markus Walter „7 Content-Tipps zur Kundengewinnung“ in Social Media. Das Webinar ergänzt dabei optimal die Themen des Vortrags bei der IHK Wiesbaden und wird daher allen Teilnehmern des Tags der offenen Tür empfohlen!

Tags: , ,

« Older entries